Indikation

vorbeugen - unterstützen - heilen
Wohlbefinden verbessern

Das Anwendungsgebiet der Akupunktur ist sehr vielfältig. Gerade bei Schmerzen und chronischen Krankheiten kann Akupunktur die Heilung unterstützen und die Beschwerden lindern. Dies kann dazu beitragen, dass weniger Medikamente benötigt werden.
Akupunktur zählt zur Komplementärmedizin. Gerade bei Medikamentenunverträglichkeit, oder wenn eine Operation nicht möglich ist, kann Akupunktur eine gute Alternative zur Schulmedizin darstellen.

Datei

Hat Ihr Tier Schmerzen?

Schmerzen erkennen



Anwendungsgebiete:
​​​
  • Schmerzen Bewegungs- und Stützapparat (z.B. chronische Schmerzen, Arthrose, Sportverletzungen, Hüftgelenksdysplasie)
  • Neurologische Probleme (z.B. Bandscheibenvorfall, Lähmung)
  • Sporthundebetreuung
  • Wundheilungsstörung
  • Verdauungsprobleme (z.B. Bauchkrämpfe, chronischer Durchfall, chronisches Erbrechen, chronische Verstopfung, Übelkeit)
  • ​​​​​​Hautprobleme (z.B. Leckekzem, Allergie, störende Narben, Haare ausreissen)
  • Erkrankungen Harnapparat (z.B. Harnträufeln, chronische Blasenentzündung, chronische Niereninsuffizienz)
  • Stärkend (z.B. Geriatriker, unterstützend in Rekonvaleszenz nach OP oder schwerer Krankheit)
  • Nervosität/Unruhe
  • Erkrankung Atemwege (z.B. Asthma, Katzenschnupfen)
  • Immunschwäche

Die Auflistung ist nicht abschliessend. 

Gerne berate ich Sie persönlich, ob eine Akupunkturbehandlung Ihrem Vierbeiner helfen kann.

image-9268094-_TTB4500_Kopie.w640.jpg
© www.fototraechslin.ch